Arthroskopie
Fußchirurgie
Handchirurgie
Rheumachirurgie
Allg. Weichteilchirurgie


 
Rheumachirurgie
 
Die Rheumatologie befaßt sich mit Diagnose und Therapie, schmerzhafte Prozesse der Gelenke und Weichteile. Im engeren Sinn liegen primär entzündliche Krankheiten vor, deren Ursprung nur vermutet werden kann. Hauptsymptom sind häufig geschwollene Gelenke unterschiedlicher Lokalisation. Am bekanntesten ist die sogenannte rheumatoide Arthritis, auch chronische Polyarthritis genannt. Rheumatische Erkrankungen bedürfen einer exakten Diagnose und Therapie um evtl. Spätfolgen, wie Gelenkzerstörungen zu vermeiden. Teilweise müssen sehr teure und starke Medikamente eingesezt werden, manchmal ergänzt durch operative Vorgehensweisen, einerseits um Zerstörungen zu Verhindern oder zu verlangsamen, andererseits um Fehlstellungen zu beseitigen, zerstörte Gelenke zu ersetze oder auch zu Versteifen. Ergänzende Therapien wie Vitaminkombinationen, Naturpräparate, Ernährungsberatung, Psychotherapie, Akupunktur und Bewegungstherapie im weiteren Sinne spielen ebenfalls eine große Rolle.